Kultur-Fonds für Siegen-Wittgenstein

Kreis richtet regionalen Corona-Kultur-Fonds ein
Unterstützung für Künstler, Vereine und freie Akteure

Wie kann man Künstler, Veranstalter und Mitarbeiter im Kulturbereich in Zeiten der Corona-Pandemie Perspektiven eröffnen und finanziell unter die Arme greifen? Um einem drohenden kulturellen Kahlschlag entgegen zu wirken, haben Landrat Andreas Müller und das Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein einen Förderfonds für künstlerisch-kulturelle Projekte in Höhe von 100.000 Euro aus der Taufe gehoben. Auf Vorschlag des Landrates wurde ein entsprechender Dringlichkeitsbeschluss gefasst. „In diesen Zeiten ist es besonders wichtig, Kultur sichtbar zu machen bzw. zu halten“, sind sich Andreas Müller und Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden einig.

Die Absage aller Großveranstaltungen, die Schließung von Veranstaltungsstätten oder auch Probeverbote für Chöre und Orchester – mit oft existenzbedrohenden finanziellen Einbußen bei Künstlerinnen und Künstlern, freien Kulturanbietern sowie bei den auf Veranstaltungsaktivitäten angewiesenen Anbietern und Branchen hat die Corona-Pandemie während der vergangenen Monate zu massiven Einschnitten in der Kulturwirtschaft des Kreises Siegen-Wittgenstein geführt. Inzwischen ist die Durchführung kultureller Projekte und Initiativen zwar wieder eingeschränkt möglich – aber praktisch immer ein Verlustgeschäft. Und eine spürbare Verbesserung der Situation ist angesichts aktueller Infektionszahlen nicht absehbar.

KulturPur musste 2020 wegen Corona pausieren – die so eingesparten Mittel fließen jetzt in die Kultur der Region!

Durch die coronabedingte Absage von KulturPur 2020 wurden beim Kreis in diesem Jahr die Mittel frei, die nun für den Förderfonds zur Verfügung stehen – ganz im Sinne des Festivals als kultureller Motor für die Region. Die Fördermittel sollen dazu beitragen, bereits geplante Projekte und Veranstaltungen zu unterstützen, deren Durchführung durch die gestiegenen Anforderungen wie z.B. Hygeienemaßnahmen, begrenzte Zuschauerzahlen oder größerem Raumbedarf „auf der Kippe stehen“. Doch auch die Konzeption und Umsetzung neuer Vorhaben oder die Entwicklung und Erprobung neuer Veranstaltungsformate stehen im Fokus dieser Kulturförderungsmaßnahme.

Gesichert werden neben Miet- und Technikkosten auch die Regiearbeiten, Gagen, theaterfachliche und -pädagogische Workshops, Koordinierungsaufgaben sowie Leistungen aus bürgerschaftlichem Engagement. „In zahlreichen Gesprächen mit den Kulturschaffenden in der Region wurde schnell sichtbar, wo der Schuh drückt. Mit diesem Fonds können wir nun unkompliziert Hilfe leisten“, betont Andreas Müller. Ziel des Fonds ist der Erhalt und Ausbau einer aktiven und vielfältigen Kulturszene vor Ort in den elf Städten und Gemeinden des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Der neue Kulturförder-Fonds hat eine begrenzte Laufzeit von neun Monaten. Gefördert werden können auch Maßnahmen, die bereits in der Vergangenheit liegen, denn die Förderperiode umfasst den Zeitraum vom 1. April 2020 bis einschließlich 31. Dezember 2020.
Anträge für konkrete Projekte und Vorhaben gibt es hier online (Links s.u.). Sie können aber auch per Mail (PZoeller@siwikultur.de) oder telefonisch angefordert werden (0271-333-2447).


Richtlinien und Antrag zum Download:

Veröffentlicht unter Infos, Kulturförderung | Kommentare deaktiviert für Kultur-Fonds für Siegen-Wittgenstein

Teil 1 der neuen Saison im Lÿz ist online

Das Kulturhaus Lÿz öffnet wieder seine Türen

– mit neuen Regeln zur Corona-Prävention und jeder Menge spannender Veranstaltungen aus Kabarett, Theater, Musik, Literatur, Varieté und Film.

Auf der neu gestalteten Webseite wird ab sofort das Programm von September bis November 2020 präsentiert. Auch danach soll es weiter gehen, zahlreiche Highlights sind bereits geplant, werden aber, stets angepasst an die Vorgaben zur Pandemie-Bekämpfung, erst später veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am Mo., 24. August online auf www.lyz.de, unter 0271/333-2448 sowie in der Vorverkaufsstelle im Lÿz.

Neu ist das platzgenaue und personalisierte Ticketsystem, erweiterte Online-Bezahlmöglichkeiten, die Print@Home-Eintrittskarte oder das Ticket auf dem Handy. Und bei ausgesuchten Veranstaltungen wird in dieser Saison das Live-Streaming („Lÿz@Home“) angeboten.

Alle Informationen zum Programm, zu den Sicherheits-Maßnahmen und zum Ticketverkauf findet man ab sofort auf www.lyz.de .

September bis November im Lÿz u.a. mit:
Claudia Michelsen | Sissi Perlinger | Wilfried Schmickler | Jess Jochimsen | Gästeliste Geisterbahn | Mario Mammone Trio | The Desperate Thespians | LÿzMixVarieté | Florian Schroeder | RiZZe’s Drive’n’Groove Quintet | Aglaia Szyszkowitz & Walter Sittler | Sven Regener | Annette Frier & Dietmar Bär | Rufus Beck | Neue Studiobühne | Tino Bomelino | Hartmut Sperl Trio feat. Judith Adarkwah | Siegener Poetry Slam | Grobschnitt | Helene Bockhorst | u.v.m.

Veröffentlicht unter Infos, Kulturhaus Lÿz, Projekte | Kommentare deaktiviert für Teil 1 der neuen Saison im Lÿz ist online

KulturPur wird 1:1 auf 2021 verschoben

Bis zuletzt hatten die Macher und Verantwortlichen des internationalen Musik- und Theaterfestivals KulturPur auf ein kleines Wunder im Kampf gegen die Corona Pandemie gehofft. Nachdem jedoch die Bundesregierung das Verbot für Großveranstaltungen bis zum 31. August verlängerte, musste nun auch die schwierige Entscheidung zur Absage der KulturPur-Geburtstagsausgabe für 2020 getroffen werden. Für die Organisatoren des größten südwestfälischen Kulturereignisses ist ein weiteres Abwarten im aktuellen Planungs- und Organisationsvorlauf ohnehin kaum mehr möglich und gegenüber dem Publikum auch nicht mehr vertretbar. „Es stimmt uns wirklich traurig, dass KulturPur 2020 nicht stattfinden kann. Wir haben viel Energie in die Realisierung gesteckt und die Grenzen des Machbaren ausgelotet, wollen aber jederzeit sicherstellen, dass wir unsere Besucher und Mitarbeiter nicht gefährden und KulturPur auch in Zukunft für Freude und Begeisterung steht“, so Landrat Müller.

Fast alle Musiker, Sänger, Artisten und Schauspieler der für dieses Jahr geplanten Geburtstagssause haben inzwischen ihre Bereitschaft signalisiert, den KulturPur-Termin auf der Ginsberger Heide in ihren jeweiligen Tourplan auf den Zeitraum 18.-24. Mai 2021 zu übertragen. Selbst großen Stars wie Tom Jones, Mark Forster oder das kanadische Ensemble Les 7 doigts bekundeten ihr Verständnis und wollen gerne ihre Kalender mit den neuen KulturPur30-Daten synchronisieren.
Einige der Nachhol-Termine stehen jetzt bereits fest, alle weiteren werden wir in den nächsten Tagen hier nachliefern. So ist zugesagt, dass Tom Jones 2021 auf dem Giller sein wird, nur ob dies der Mittwoch oder Samstag wird, wird zur Zeit noch abgestimmt.

Hier nun die Liste der ersten bestätigten Nachhol-Termine:

  • Mark Forster (Mo., 24.05.2021, bereits ausverkauft)
  • Tom Jones (Mi., 19.05.2021)
  • Gregor Meyle (Fr., 21.05.2021)
  • Suzi Quatro (Sa., 22.05.2021)
  • Alice Merton (Sa., 22.05.21)
  • Philharmonie Südwestfalen (So., 23.05.2021)
  • Die Besten im Westen (Do., 20.05.21)
  • Mono Inc (Fr., 21.05.21)
  • Spider Murphy Gang (So., 23.05.2021)
  • Comedy Stand UP 30 (Fr., 21.05.2021)
  • Bazurto Allstars (Mo., 24.05.2021)

Wenn Sie rechtzeitig über Zusagen zu Ersatzterminen 2021 informiert werden möchten, abonieren Sie bitte unseren [NEWSLETTER] oder schauen Sie regelmäßig auf www.kulturpur30.de oder auf Facebook nach.

Sicher ist allerdings, dass bereits erworbene Eintrittskarten ihre Gültigkeit behalten, auf Wunsch aber auch in der Vorverkaufsstelle im Siegener Kulturhaus Lÿz zurückgegeben werden können (aktuell nur gegen postalische Einsendung an das Kultur!Büro, Kreis Siegen-Wittgenstein, Koblenzer Str. 73, 57072 Siegen unter Angabe des Namens, der Adresse, der Telefonnummer und der IBAN-Nummer). Bitte verwenden Sie den  [Rückgabe Vordruck KulturPur 2020]
Für weitere Fragen rund um das Festival steht das Infotelefon unter Tel. 0271 333 2440 und die Email-Adresse info@siwikultur.de bereit.

Veröffentlicht unter Festival KulturPur, Infos, Projekte | Kommentare deaktiviert für KulturPur wird 1:1 auf 2021 verschoben

Oster-Special mit Streaming aus dem Lÿz

Live-Übertragung ein voller Erfolg
Streamer wollten Lÿz-Osterspecial

Nach einem großformatigen Streaming-Wochenende im Rahmen der Reihe „Der virtuelle Hut“ ziehen die Programmmacher aus dem Lÿz ein rundherum positives Fazit ihres Oster-Angebots. „Wir haben mehr als 2.700 Menschen mit Kleinkunst, Lyrik, Brass und Kabarett erreicht und damit die analogen Lÿz-Kapazitäten deutlich erweitert“, freuen sich Landrat Andreas Müller und Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden: „Mit dem Lÿz zu den Siegerländern und Wittgensteiner nachhause zu kommen, war eine unkonventionelle Idee, die voll aufgegangen ist.

Neben den Machern freuten sich auch die mitwirkenden Künstler über eine Gelegenheit, endlich wieder auf der Bühne zu stehen und ihren Teil zur Überwindung der Corona-Krise beizutragen. Den ersten Platz in Sachen Zuschauerstreaming  bilanzieren die Programmmacher dabei für die Matinee der philharmonischen „Blech5@“, gefolgt von „El Mago Masin“, der „Siegen Kabarett Night“ und von „hell und schnell“ mit Oliver Steller. Vier Kameras setzten jeweils das Geschehen für die Zuschauer professionell in Szene und sorgten dafür, dass die Streams auf den jeweiligen Homepages, auf Facebook und auf Instagram nicht oder nur selten ins Stocken gerieten und rund 3000,-€ an Spenden für die Unterstützung regionaler Künstler gesammelt werden konnten.


 

Weitere Termine von „Der Virtuelle Hut“ live aus dem Lÿz:

Mi., 15. April, 20:15 Uhr:
„It Was All A Stream“ – B.E der Micathlet, Giu Todaro, Lou Lettow, Aenigma & Beazi

Fr., 17. April, 20:15 Uhr
Ticket to Happiness

Sa., 18. April, 20:15 Uhr
Jördis Tielsch

Alle bisherigen Live-Streams sind übrigens noch eine Weile auf der Webseite www.der-virtuelle-hut.de online. Wer also die bisherigen Live-Streams verpasst hat, wird dort fündig! 

Veröffentlicht unter Infos, Kulturhaus Lÿz, Projekte | Kommentare deaktiviert für Oster-Special mit Streaming aus dem Lÿz

Daheim bleiben und Kultur streamen

Nichts los in Siegen-Wittgenstein? Nichts, außer Corona, Corona, Corona….?

Das muss nicht sein. Auf unserem Medien-Informationsdienst Kultur!Aktuell unter https://www.siwitermine.de verkünden wir zur Zeit nicht nur Absagen. Dort finden sich inzwischen immer mehr Tipps, wie man in Zeiten der Kontaktverbote ein bisschen heimische Kultur zu sich nach Hause laden kann. So z.B. am 2.4.2020 live aus dem Bruchwerk-Theater die szenische Lesung „Atmen“ als Live-Stream ab 20:15 Uhr!

Neue Initiative von Künstlern, Technikern, Filmemachern & Veranstaltern:

Mit „Support Your Local Artists“ will auch die Initiative „Der Virtuelle Hut“ zusammen mit dem Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein lokale Künstler unterstützen und in Zeiten des Kontaktverbots ein bisschen heimische Kultur in die Siegerländer Wohnzimmer bringen bzw. streamen. Im Schauplatz des Kulturhauses Lÿz werden, zunächst bis zum 19 April, Shows ohne Live-Publikum von einem erfahrenen Team mit mehreren Kameras aufgenommen und gleichzeitig weltweit ausgestrahlt.
Die Streams sind auf der Webseite https://www.der-virtuelle-hut.de online abrufbar:

Sa., 4.4. um 20:15 Uhr: Hörgerät(chen)
So., 5.4. um 20:15 Uhr: Carsten Breuer
So., 5.4. um 21:00 Uhr Wishless
Mi., 8.4. um 20:15 Uhr: Kunst gegen Bares online
———
Osterspecial-Programm des Kultur!Büro.s:
(Wer online live auftritt, wird noch bekannt gegeben)
Sa., 11.4. um 20:15 Uhr
So., 12.4. um 15:00 und um 20:15 Uhr
Mo., 13.4. um 11:00 und um 20:15 Uhr
———-
Fr., 17.4. um 20:15 Uhr: Ticket to Happiness
Sa., 18.4. um 20:15: Jördis Tielsch

Bleiben Sie gesund und erleben Sie die Siegen-Wittgensteiner Kulturszene einfach mal vom heimischen Sofa aus!

Veröffentlicht unter Infos, Veranstaltungs-Tipps | Kommentare deaktiviert für Daheim bleiben und Kultur streamen